Reststoffe aus der Verzinkungsindustrie werden in zwei spanischen Anlagen von Befesa verarbeitet. Diese Reststoffe werden wieder zu Zinkmetall eingeschmolzen oder zu Zinkoxid verarbeitet.

Jährlich werden rund 10-12.000 Tonnen Reststoffe aus der Verzinkungsindustrie verwertet.